Tricks für Unterwasserfotos, Sandbarsch

4 Tricks für Unterwasserfotos wie Du sie Dir vorstellst

Geschenkideen für Taucherinnen - gute Ideen

Geschenkideen für Taucherinnen

22. Juli 2015 Comments (13) Beliebteste Posts, Slider, Tauchbasics, Tipps & Tricks

Tauchen trotz Periode?

Tauchen trotz Periode

Was Du über das Tauchen und die Regel wissen solltest

Dein geplanter Urlaub zu einem tollen Tauchspot rückt näher, Du machst Dir vielleicht eine kleine Packliste und fragst Dich, ob Du nun Deine gesamte Tauchausrüstung mitnimmst oder doch lieber vor Ort leihst. Dann fällt Dein Blick auf den Kalender oder die Pillenpackung und Dir schwant Böses! Genau in der freudig erwarteten Urlaubszeit kündigt sich Deine Periode an! Damn!

Was nun? Tauchen trotz Periode? Halten Tampons da dicht? Kannst Du die Regel irgendwie wegzaubern? Und was ist eigentlich mit Haien?

Als Urlaubstaucherin fand ich das Thema alles andere als lustig. Heute als Tauchlehrerin habe ich gar keine andere Wahl als gut damit auszukommen – und inzwischen sind Tauchen und Regelblutungen auch überhaupt kein Problem mehr. Warum? Weil ich die für mich perfekte Lösung gefunden habe und mit diesen drei Alternativen für das Tauchen trotz Periode wirst Du auch für Dich die richtige Lösung finden. Denn seien wir mal ehrlich? Bloß wegen der Periode das Tauchen absagen? No way!

Tauchen trotz Periode Tipp #1: Die Regel mit der Pille verschieben

Dieser Tipp gilt für alle, die mit der Pille verhüten. Die macht den weiblichen Zyklus nicht nur sehr kalkulierbar sondern auch steuerbar. Es ist sowohl möglich die Regelblutung vorzuverlegen als auch komplett auszulassen. Übrigens ist diese Art der Blutung keineswegs die „normale“ Menstruation sondern eine „Abbruchblutung“, bei der die durch die zugeführten Hormone aufgebaute Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird. Wenn Du Deine Periode mit der Pille verschieben möchtest, musst Du beachten welche Art von Präparat Du nimmst. Nutzt Du ein Einstufenpräperat, bei dem alle 21 Pillen den gleichen Hormongehalt haben, ist es denkbar simpel. Statt der siebentägigen Pillenpause nimmst Du einfach direkt den nächsten Pillenstreifen und lässt die Blutung entfallen. Du kannst aber auch statt der 21 Tage nur 18 oder 19 Tage die Pille nehmen (maximal sieben Pillen auslassen). Dann bekommst Du die Periode entsprechend früher. Bei einem Zweiphasenpräperat ist es etwas komplizierter aber nicht unmöglich. Du nimmst einfach die Pillen für die zweite Phase, die sowohl Östrogene als auch Gestagene enthalten weiter. Nicht zu empfehlen ist dieser Tipp bei Dreistufenpräperaten, in diesem Fall kannst Du die Pille nicht zum Verschieben nutzen. Übrigens ist der so genannte Langzeitzyklus, also die dauerhafte Einnahme der Pille über drei oder vier Monate, immer verbreiteter. Bisher wurden wissenschaftlich nicht mehr Nebenwirkungen festgestellt als bei einer Einnahme über 21 Tage hinweg – im Gegenteil, der Schutz sei sogar besser und Nebenerscheinungen der Regel, wie Krämpfe, Migräne und weitere Unannehmlichkeiten werden von vornherein vermieden. Auch mit dem Nuvaring kannst Du den Langzeitzyklus steuern. Mir ist bewusst, dass die Entscheidung für oder gegen hormonelle Verhütung teils emotional diskutiert wird. Ich selbst bin skeptisch, habe aber keine bessere Lösung. Am Anfang meiner Taucherkarriere habe ich daher auch selbst die Regel verschoben. Ob es für Dich das Richtige ist, um trotz Periode zu tauchen, solltest Du im Zweifel mit Deinem Frauenarzt abklären. Mehr zum Thema findest Du bei meinen Tipps zum Weiterlesen.

Tauchen trotz Periode Tipp #2: Tampon – erstmal dicht

Bei einwöchigen Tauchurlauben mag das Verschieben der Regelblutung eine Option sein, wenn Du aber die Pille gar nicht nimmst oder wie ich fast täglich tauchst, musst Du nach einer anderen Lösung suchen. Am Anfang habe ich es also gemacht, wie wohl die meisten anderen. Tampon genutzt und rein ins Wasser. Prinzipiell hält der Tampon die Blutung auf, auch im Wasser. Doch wenn Du nass tauchst, wird er eben von beiden Seiten nass und damit saugt er sich auch sehr viel schneller voller. Das heißt, direkt nach dem Tauchgang schnell auf Toilette und wechseln. Mit etwas Pech kann es schon mal den ein oder anderen Fleck im Bikini geben. Manchen Frauen wird es unangenehm sein oder die Befürchtung ist da, dass das Bändchen verräterisch raushängt. In 90% der Fälle meiner Erfahrung nach ist alles in Ordnung und außer dem schnellen Toilettengang kein größerer Nachteil. Bist Du jedoch auf Tauchsafari oder nicht direkt in WC-Nähe kann es blöd werden. Vom Platzverbrauch im Kulturbeutel, nicht vorhandenen Bezugsquellen in abgeschiedenen Reisegebieten oder nicht vorhandenen Mülleimern zur Entsorgung mal zu schweigen. Ich bin durch ähnliche Blogartikel zum Thema Periode und Reisen auf etwas gestoßen, was ich heute nicht mehr missen möchte und mir die größtmögliche Freiheit gibt. Daher ist Tipp #3 meine überzeugte Empfehlung.

Tauchen trotz Periode Tipp #3: Lady Cup – rein damit und gut

Im ersten Moment habe ich etwas gestutzt und konnte es mir nicht wirklich vorstellen. Lady Cup? Moon Cup? Menstruationstasse? Was soll das denn sein? Das Gerät – wie es eine inzwischen ebenfalls überzeugte Freundin von mir so schön nennt – ist eine Silikontasse, die ähnlich einem Tampon in die Vagina eingeführt wird und sich dort „festsaugt“. Sie fängt alles Blut auf und kann durch einen kleinen Griff am Ende leicht zum Entleeren entfernt werden. Es erfordert am Anfang etwas Übung, aber nach spätestens einer Periode bist Du so erprobt, dass es ein Kinderspiel ist. Bequemlichkeit und Schutz? Absolut, ich bemerke den Cup überhaupt nicht und muss mich dran erinnern ihn auszuleeren. Keine Blutflecken, kein Gefühl er würde gleich rausrutschen. Ausleeren musst Du ihn je nach Stärke der Regelblutung ca. zweimal täglich, z.B. unter der Dusche. Kurz ausspülen fertig. Bei Start und nach der Periode solltest Du ihn kurz auskochen oder mit kochendem Wasser übergießen. Das war’s. Je nach Modell bezahlst Du ab 14€ – im Vergleich zu Tampons hast Du das schnell wieder drin. Dafür ist er leicht, klein und somit gut zu verstauen. Im übrigen ist er für den Intimbereich auch weniger schädlich, da er weniger austrocknet als Tampons. Ja, ich gebe zu, Du brauchst ein „gesundes“ oder unempfindliches Verhältnis zu Deinem eigenen Körper, aber gilt das für Tampons und das Tauchen an sich nicht ebenfalls? Ich verschwende jedenfalls heute keine überflüssigen Gedanken mehr an das Thema Tauchen trotz Periode. Genau wie beim Tauchen mit langen Haaren ist nur der Umgang damit entscheidend.

Tauchen trotz Periode – und was ist jetzt mit Haien?!

Ach ja, da war ja noch was. Musst Du beim Tauchen mit Regelblutungen einen Haiangriff fürchten und darfst höchstens in Cenoten ohne wirklichen Fischbestand tauchen? Nein. Es gibt keinerlei Hinweise, dass es mehr Unfälle mit menstruierenden Frauen und Haien gibt. Haie sind extrem geruchssensitive Tiere, sie können Blutstropfen also auch in großen Wassermengen ausmachen. Sie können jedoch auch zwischen ihrem normalen Beutegeruch, z.B. Thunfischblut, und Menschenblut unterscheiden. Vielleicht wird ihre Neugierde etwas mehr geweckt, als von einem „stinknormalen“ Taucher, aber Angst haben brauchst Du nicht. Wenn überhaupt ist es gefährlicher in von Haien bewohnten Gewässern zu schnorcheln, schwimmen oder surfen, da diese Umrisse den normalen Beutetieren einiger Haiarten eher ähneln. So lange Du während Deiner Periode also nicht zu einer kranken Robbe mutierst und Dich im Haus dieser Meeresbewohner unvorsichtig verhältst, wird Dich kein Hai anfallen. Ich suche mir die Tage an denen ich an Plätzen wie Elphinstone auf Haisuche gehe, jedenfalls nicht danach aus, ob ich da gerade meine Periode habe oder nicht. Mehr Tipps zum Tauchen mit Haien habe ich Dir übrigens hier zusammengefasst.

Hast Du noch weitere Tipps zu Tauchen trotz Periode? Oder verzichtest Du lieber ganz? Rein damit in die Kommentare!

Zum Weiterlesen:

Langzeitzyklus und Verschieben der Pille http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/pille-langzyklus-1064583/ http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-einnahmeschema_676.html http://www.netdoktor.at/gesundheit/frauen/verschiebung-der-menstruation-durch-die-pille-4690 Tauchen mit Haien während der Periode http://www.alertdiver.com/Myths_and_Truths_About_Sharks

Opt In Image
Hol Dir das kostenlose eBook "5 Top-Reiseziele für Taucherinnen"
Inspiration und Tipps für Deinen (Solo)Tauchurlaub

13 Responses to Tauchen trotz Periode?

  1. laura.pag@web.de' laura sagt:

    Über meine Periode während einem Tauchgang hatte ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht, kann auch daran liegen, dass ich noch eine ziemliche Laie im Tauchen bin und erst ein paar Male mit meinem Tauchlehrer getaucht bin. Werde aber auf deine Tipps zurück kommen, wenn es mal der Fall sein sollte. 😛

  2. my.macpacman@googlemail.com' Eva sagt:

    Hallo Katharina,
    vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Die Variante mit den Cups finde ich sehr interessant und würde sie gerne selber beim nächsten Tauchgang ausprobieren.
    Eine Sache wundert mich aber noch: wenn man so eine Menstruationstasse einsetzt, ist sie ja noch leer bzw. voll mit Luft. Wenn man dann abtaucht, müsste doch das selbe passieren wie mit dem Luftballon oder der Chipstüte, die Tauchlehrer gern mit nach unten nehmen, um die Druckunterschiede zu zeigen. Merkt man in der Richtung irgendetwas?
    Viele Grüße!
    Eva

    • Katharina sagt:

      Hallo Eva,
      hm, in der Tat ist die Menstruationstasse ein flexibler Behälter…Ehrlich gesagt, was physikalisch mit der Tasse im Körper unter Druck tatsächlich passiert kann ich nicht wirklich erklären, aber Du hast ja auch zum Glück nur gefragt, ob man etwas merkt 😉 Nein, ich bin damit auch tief getaucht – also da wo der Luftballon platt ist – aber das hat die Funktionalität nicht eingeschränkt.

  3. ravermuecke@hotmail.com' Nadja sagt:

    Haha, genial! Ich habe grade Dr. Google befragt, ob man mit Periode problemlos Tauchen kann, da es im Oktober soweit sein wird, wenn wir 14 Tage am roten Meer sind. Da bin ich hier gelandet und was lese ich: Am Besten mit Mens-Cup. Und was soll icj sagen? Ich bin bereits seid 2 Jahren Tassenträgerin und bin grade soooooo happy! 😀

    • Katharina sagt:

      Das freut mich! Für mich einfach die beste Lösung. Hab eine großartige Zeit am Roten Meer!!! Wohin geht es denn genau? Sollte es in den Tiefen Süden oder nach Dahab gehen, schau mal in meine Artikel zu Tauchen und Reisen in Ägypten, da habe ich jede Menge Tipps zusammengefasst.

  4. Sommer-duft@web.de' Heike sagt:

    Hi Katharina, lange habe ich nach so einem Beitrag gesucht. Wir Urlauben meist nur eine Woche am Meer. Jedoch hatte ich dabei schon öfter dieses „Vergnügen“. Meist bin ich gar nicht erst in Wasser. Schade um die entgangene Chance.
    Letztes Jahr war ich mutig – Schwimmen und Tampon.
    Entgegen deiner guten Erfahrungen musste ich dannach mehrere Monate mit einer Infektion kämpfen.
    Also dieses Jahr probier ich den Cup und hoffe das Beste.

    Liebe Grüße Heike

    • Katharina sagt:

      Hallo Heike,
      sorry, dass es so lange mit der Antwort gedauert hat, im nächsten Post gibt’s eine Erklärung für meine Funkstille. ?
      Ich hab schon ein paar Mal gehört, dass Infektionen bei manchen Frauen mit Tampons eher auftreten. Ich hoffe mit dem Cup klappt das Schwimmen diesmal ohne Nebenwirkungen! Durch die Schwimmbewegungen kann etwas Wasser von außen in den Cup kommen, ist nicht schlimm, aber ich würde ihn dann öfter ausleeren als auf dem Trockenen.
      Viel Spaß im Urlaub und
      liebe Grüße
      Katharina

  5. ssg2015@gmx.at' christine sagt:

    hallo. danke für deinen beitrag.
    ich bin selbst tauchlehrer und kenne das problem zu genüge.
    nun bin ich auf die menstruationstasse gestoßen und natürlich kommt da die frage auf, ob es fürs tauchen geeignet ist.

    • Katharina sagt:

      Hallo Christine,
      die Menstruationstasse ist wunderbar für das Tauchen geeignet – viel besser als Tampons. Ich nutze sie nur noch. Kostengünstiger, sauberer, umweltfreundlicher und beim Tauchen auch eindeutig bequemer. Klare Empfehlung!
      Viele Grüße und happy Bubbles
      Katharina

  6. lmuellerlmu@web.de' Laura sagt:

    Hallo,
    Ich bin grade im Urlaub und wir gehen in den nächsten 2 Tagen mal tauchen. Jedoch habe ich heute bemerkt, dass ich meine Periode bekommen habe. Es ist jetzt leider schon zu spät, um mir Moon Cups zu bestellen, deshalb muss ich mit Tampons auskommen. Aber so besteht kein Problem, außer, dass ich danach schnell zur Toilette muss, um den Tampon zu wechseln??

    • Admin sagt:

      Hallo Laura,
      nein, auch mit Tampons gibt’s keine Probleme – auf Dauer ist der MoonCup einfach nur angenehmer. Aber ich bin sicher, dass Du auch so ein paar tolle Tauchgänge haben wirst. Ich wünsche Dir einen tollen Urlaub mit schönen Tauchgängen!!!

  7. jenniferbraun@gmx.de' Jennifer sagt:

    Hi Katharina,

    lieben Dank für den interessanten Artikel. Das hat mich wirklich schon mal interessiert, was man da am besten macht.

    Bei normalen 3-wöchigen Urlauben hab ich es immer so gemacht, dass ich den Urlaub von vorneherein so buche, dass ich regelfrei bleibe. 😀 Aber auch das ist ja nicht immer möglich.

    Thema Mooncup: welche Marke kannst Du da empfehlen? Oder meinst Du die tun sich alle nix.

    lieben Gruß,
    Jennifer

    • Admin sagt:

      Hallo Jennifer,
      gerne 🙂
      Ok, die Planung direkt an die Regel anpassen ist in der Tat eine vierte Option. Aber wie Du schon schreibst nicht immer möglich.
      Ich glaube bei den Moon Cups tut sich nicht viel. Als ich den ersten bestellt habe, war das der günstigste den ich auf Amazon finden konnte (ich war ja am Anfang eher skeptisch). Jetzt habe ich den von Naturhaus Hildegard und bin damit sehr zufrieden. Es ist auf jeden Fall nicht nötig den teuersten zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Backup